Swipe to the left

Die Karriere ans Laufen bringen: Tipps für Berufseinsteiger

 Die Karriere ans Laufen bringen: Tipps für Berufseinsteiger
von vor 16 Tagen 307 mal angesehen Keine Kommentare

Laufen wirkt sich positiv auf den Job aus

Wenn Sie erst am Anfang Ihrer beruflichen Karriere stehen, können Sie mit Ihrem Laufhobby geschickt Werbung in eigener Sache machen. Ob es den Personalprofi im Konzern interessiert, dass Sie in Ihrer Freizeit gern ein paar Stunden pro Woche joggen? Mehr als Sie denken! Es ist lediglich ein bisschen Kreativität in der Präsentation gefragt.

Mit Läufer-Skills für sich werben

Vor allem als Berufseinsteiger ist Ihr Lebenslauf noch nicht randvoll mit Top-Referenzen, die Ihnen die Tür ins Unternehmen öffnen. Daher erwähnen Sie unbedingt, dass Sie leidenschaftlicher Läufer sind und nehmen Sie Ihre Lauf-Highlights als Referenz in den Lebenslauf, zum Beispiel die Teilnahme an einem der großen Halb- oder Marathons. Sie waren mit einer Schulstaffel bei einem Marathon dabei? Keine Frage, das gehört in die Bewerbung, Sie werden sicher darauf angesprochen. Wenn Sie noch nicht oder bislang eher selten laufen, fangen Sie gleich morgen damit an. Laufen tut Ihnen nicht nur körperlich gut. Es kann Ihre Karriere voranbringen wie ein Praktikum oder ein Kurs an der Uni. Starten Sie Ihr eigenes Lauf-Trainee-Programm.

Mein Tipp: Sie möchten beim Laufen besser werden und brauchen neue Reize? Der Fortgeschrittenenkurs „Der komplette Läufer“ von Laufcampus bietet neue Herausforderungen für Ihren Kopf, aber besonders für Ihren Körper.

Unternehmen lieben Sportler

Wer läuft, gilt als körperlich fit und schnell im Kopf, ausdauernd, diszipliniert, belastbar, meist auch als ehrgeizig und zielorientiert. Genau das wollen Personalprofis lesen. Das meint auch Karriereberaterin Nandine Meyden im Gespräch mit berlinonline.de. Disziplin und Respekt spielten eine immer größere Rolle, weil sich die Lockerheit im Berufsleben in den vergangenen Jahren verselbstständigt habe. „Jetzt gibt es das Problem, wie kriegen wir den Deckel wieder zu? Deshalb guckt man auch schon bei den Neuen ein bisschen, was holen wir uns da ins Netz?“. Gut für Sie, wenn die Antwort lautet: einen Läufer! Für mein Buch „Schwitzen für Erfolg“ habe ich bei 30 großen deutschen Unternehmen nachgefragt, ob Sport im Allgemeinen und Laufen im Besonderen ein hilfreicher Mosaikstein im Bewerberprofil ist. Und tatsächlich: Die Resonanz war überwältigend und das Fazit positiv. Bewerber mit einer sportlichen Vergangenheit haben es beruflich meist schnell vorangeschafft und nicht selten weit nach oben.

Weiterführende Links zum Thema Laufen und Karriere

Sehen Sie auch meine Beiträge zu Laufen macht attraktiv und erfolgreich, Der professionelle Läufer-Lebenslauf, 10 Gründe, warum Marathonlaufen die Karriere puscht.

Viel Erfolg und Freude am Training wünscht

Andreas Butz


Dieser Artikel erschien zuerst im Ratgeber Schwitzen für Erfolg - In Laufschuhen Karriere machen, von Andreas Butz und Dr. Axel vom Schemm – auch als E-Book erhältlich.