Swipe to the left

Marathonfehler - Fehler in der Marathonvorbereitung

Marathonfehler - Fehler in der Marathonvorbereitung
von vor 6 Monaten 479 mal angesehen Keine Kommentare

Trotz fleißiger Marathonvorbereitung, warum brechen dennoch so viele Marathonläufer ein? Diese elf häufigsten Fehler im Marathontraining, im Marathonwettkampf und in der Marathonernährung sollten Sie künftig vermeiden, dann klappt es auch mit einer neuen Bestzeit beim Marathon.


11 Fehler, die Sie in der Marathonvorbereitung vermeiden sollten

Es ist so ärgerlich. Da bereitet man sich mehrere Monate lang konsequent und nach bestem Wissen auf den Saisonhöhepunkt vor und dann das: Mindestens zwei Drittel aller Marathonläufer werden zum Ende hin deutlich langsamer. Sie brechen regelrecht ein, laufen auf den letzten fünf bis zehn Kilometern 30 bis 60 Sekunden pro Kilometer langsamer als beabsichtigt. Und das passiert in jeder Hobbyläufer-Leistungsklasse mit Marathonzeiten von länger als drei Stunden, das betrifft immerhin 95 Prozent aller Finisher. Was läuft da schief?


Unnötig aber Realität: Am Ende wird jeder Kilometer langsamer

Wer’s nicht glaubt, kann mal selber den Test machen. Suchen Sie sich einen populären Familiennamen aus, zum Beispiel Meier, Müller oder Schmid und schauen Sie sich die Ergebnisse beim letzten Berlin-Marathon an. Quer durch sämtliche Finisher-Zeiten werden Sie entdecken, dass die meisten Läufer ein gemeinsames Schicksal teilen: verdammt harte letzte zehn bis zwölf Kilometer. Denn mal ehrlich, keiner wird zum Ende hin nur deshalb langsamer, weil die Stimmung beim Marathon so toll ist und man länger davon profitieren möchte.
Ich habe eine lange Liste mit möglichen Fehlern erstellt und in drei Hauptbereiche sortiert: Fehler im Marathontraining, Fehler beim Marathonlauf und Fehler in der Marathonernährung. Sehen Sie es positiv: Je häufiger Sie sich in der nachfolgenden Liste wiedererkennen, umso größer ist das Potential im nächsten Marathon Entscheidendes besser zu machen.

Und wenn du beim Lesen der 11 häufigsten Marathonfehler häufig genickt hast, möglicherweise dich selbst hier und da erkannt hast, dann mach aus dieser Fehlerliste eine Positivliste. Berücksichtige die Tipps bei deiner nächsten Marathonvorbereitung und belohne dich selbst durch eine neue persönliche Bestleistung.


Warum ich das alles weiß?

Weil ich viele dieser Fehler selbst gemacht habe oder bei meinen Kunden beobachtet habe, die trotz gutem Marathon Trainingsplan ihre Ziele nicht erreicht haben. Ihnen muss dies nach Lesen diese Tipps aber nun nicht mehr passieren.

Viel Freude beim Weiterlesen und natürlich Marathonlaufen wünscht Ihnen

Ihr Andreas Butz