Swipe to the left

Führen Sie Laufmeetings ein!

Führen Sie Laufmeetings ein!
von vor 6 Monaten 320 mal angesehen Keine Kommentare

Im Stehen kann man besser denken

Sind Ihnen auch schon einmal in einem Meeting die Augen zugefallen? Im überhitzten, stickigen Konferenzraum bei fadem Neonlicht und scheinbar endlosen Power-Point-Präsentationen? Vergnügungssteuerpflichtig sind solche Sitzungen nicht und auch nicht förderlich für die Konzentration. Fazit: Viele gehen rein, nichts kommt dabei raus. „Death by Meeting“ nennen das die Briten. Was das mit Laufen zu tun hat? Mehr als Sie denken. In modernen Unternehmen finden Besprechungen zunehmend im Stehen statt. Mit dem nachgewiesenen Effekt, dass die Sitzungen kürzer werden, aber dennoch gleich gute Ergebnisse hervorbringen.

Jogge fixe statt Jour fixe

Noch cleverere Chefs bringen ihre Mitarbeiter in Bewegung und laden zum Laufmeeting ein. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie, was zum Beispiel Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der Alba Group PLC & CO. KG und verantwortlich für rund 8.000 Mitarbeiter, dazu sagt: „Man kann beim Laufen sehr gut nachdenken. Ich glaube, da hat sich in der heutigen Managergeneration etwas grundsätzlich geändert. Früher hat man mehr auf Status Wert gelegt und heute trifft man sich zu Besprechungen auch mal in Laufkleidung.“
Auch Roland Gächter, CEO bei der PSA-Parts&Systems AG in der Schweiz und mehrfacher Marathonläufer, hat aus dem Jour fixe ein Jogge fixe gemacht: An vier Tagen pro Woche läuft er mit einem Kollegen aus dem Aufsichtsrat, einem leitenden Angestellten sowie einem Maschinenbediener in der Mittagspause eine Stunde lang. „In dieser Zeit besprechen wir all die Dinge, für die sonst keine Zeit ist. Und es kommen uns die besten Ideen beim Laufen“, berichtet Gächter.

Laufmeetings sind auch was für Ihre Firma

Warum Laufmeetings? Darum! Sie ...

• … machen die Mitarbeiter fit! Die Wunderwaffe Laufen stärkt Herz, Kreislauf, Knochen Muskeln und Bänder und fördert das allgemeine Wohlbefinden. Wer fit in den Beinen ist, ist es auch im Kopf.
• … sind eine Top-Abwechslung! Rund 65 Meetings haben Kopfarbeiter pro Monat – das ist eine ganze Menge Zeit. Ein fixes Laufmeeting, zum Beispiel zunächst als freiwilliges Angebot stets zur selben Zeit eines bestimmten Tages, wird schnell zum Sitzungshighlight der Woche. Wichtig: Der Chef oder ein Vorgesetzter sollte immer dabei sein und mit gutem Beispiel voran laufen.
• … senken den Krankenstand! Wussten Sie, dass Angestellte hierzulande jährlich im Schnitt zehn Arbeitstage wegen gesundheitlicher Beschwerden wie Rückenschmerzen ausfallen? Läufer sind meist nicht unter den Betroffenen.
• … verbessern die Ergebnisse. Kopfarbeiter brauchen Konzentration. Beim Laufmeeting tankt das Team frische Luft, Kreislauf und Durchblutung werden angeregt, vermehrt Hormone ausgeschüttet. Das alles zündet den Konzentrationsturbo. Viele Läufer berichten nicht zufällig davon, dass ihnen während des Trainings die besten Einfälle kommen. Dr. Ferri Abolhassan, Geschäftsführer Delivery bei T-Systems, benötigt nach eigener Aussage zum Beispiel vor wichtigen Vorträgen kaum noch Vorbereitungszeit – dank des Laufens. „Ich schaue mir etwa eine Dreiviertelstunde vor dem Laufen die Folien an, die Inhalte gehe ich dann beim Laufen durch. Gedanklich simuliere ich zwei-, dreimal den Vortrag und bin bestens vorbereitet. So kann ich direkt auf die Bühne gehen und vor 4.000 oder 5.000 Gästen sicher präsentieren. In solchen Fällen ist keinerlei exzessives Auswendiglernen notwendig“, erklärt Abolhassan.
• … stärken den Teamgedanken! Das gemeinsame Ritual erzeugt Zusammengehörigkeitsgefühl, das Lauferlebnis schweißt die Gruppe eng zusammen. Und welcher Chef wünscht sich nicht eine verschworene Mannschaft?
• … machen mutig. In Laufschuhen sind alle gleich – vom Vorstand bis zum Praktikanten. Eine große Chance für Mitarbeiter, die Hemmungen haben, mit ihnen unangenehmen Themen auf den Vorgesetzen zuzugehen. In der entspannten Laufsituation fällt es gleich viel leichter, den Chef anzusprechen, als im unpersönlichen Businessumfeld. Und für die meisten Probleme findet sich schnell eine Lösung.

Sie wollen einen Laufkurs speziell für Ihre Mitarbeiter und von Ihrem Unternehmensstandort aus?
Das Laufcampus Trainernetzwerk ist mit über 300 Laufcampus Lauftrainern das größte seiner Art. In beinah jeder Region Deutschlands, in vielen Regionen der Schweiz und in manchen auch in Österreich, kennen wir lizenzierte Laufcampus Trainer. Diese haben bei der Laufcampus Akademie ihre Ausbildung genossen.


Weiterführende Links zum Thema Laufen und Karriere

Sehen Sie auch meine Beiträge zu Laufen macht attraktiv und erfolgreich, Der professionelle Läufer-Lebenslauf, 10 Gründe, warum Marathonlaufen die Karriere puscht.

Viel Erfolg und Freude am Training wünscht

Andreas Butz


Dieser Artikel erschien zuerst im Ratgeber Schwitzen für Erfolg - In Laufschuhen Karriere machen, von Andreas Butz und Dr. Axel vom Schemm – auch als E-Book erhältlich.