Swipe to the left

Man könnte ja mal... – die besten Gründe, sofort loszulaufen

Man könnte ja mal... – die besten Gründe, sofort loszulaufen
von vor 2 Monaten 1130 mal angesehen Keine Kommentare

Sie zweifeln noch, ob Laufen der richtige Sport für Sie ist? Nachfolgend habe ich einige Gründe zusammengetragen, die auch Sie überzeugen werden.


Die besten Gründe, sofort mit dem Laufen anzufangen

Laufen ist einfach, günstig und überall möglich

Laufen Sie einfach los. Holen Sie sich ein paar Laufschuhe, und ab in den Stadtwald. Am Anfang reicht eine Investition von ca. 100 Euro für ein gutes Paar Schuhe; ein T-Shirt und eine kurze Hose werden Sie im Schrank sicher noch finden.

Laufen Sie, gehen Sie, laufen sie. Alles ist erlaubt. Hauptsache, Sie sind 30-40 Minuten unterwegs. Das Tempo ist nicht entscheidend. Entscheidend ist, dass Sie sich bewegen! Sie haben keine geeignete Runde? Egal. Laufen Sie in irgendeine Richtung und drehen Sie nach 20 Minuten um. Fangen Sie lieber langsam an, die Geschwindigkeit kommt von alleine. Aktivieren Sie Ihr Herz-Kreislaufsystem (Siehe auch: Das Sportlerherz), fordern Sie Ihre Muskeln, Sehnen und Gelenke. Das Tempo ist nicht entscheidend. Entscheidend ist, dass Sie laufen.

Laufen können Sie überall, auf Feldwegen, Waldwegen und, wenn nicht anders möglich, auch abends durch erleuchtete Industriegebiete und Fußgängerzonen. Auch im Urlaub können Sie laufen – ein Paar Laufschuhe passen in den kleinsten Reisekoffer. Und in Hotels und auf Passagierschiffen gibt es Laufbänder.

Als Läufer sind sie unabhängig. Sie brauchen keinen Partner, können laufen, wann immer es in Ihren Zeitplan passt. Und 40 Minuten täglich passen in jeden noch so vollen Terminkalender. Auch in Ihren.


Laufen ist besser als jede Diät

Regelmäßiges Lauftraining und eine vollwertige Ernährung schlagen jede Diät. Beim Laufen verbrauchen Sie viele Kalorien, verbrennen Fett und Ihre Energiebilanz verbessert sich. Und das Beste: Ihr Lauftraining wirkt sich nach und nach auch auf Ihr Essverhalten aus. Sie entwickeln allmählich eine somatische Intelligenz. Eine innere Stimme sagt Ihnen, was gut für Sie ist. Sie essen nicht mehr so unbedacht. Zwei Beispiele: Wer am frühen Morgen nüchtern läuft, der tauscht beim Frühstück immer öfter das geliebte Nussnougat-Brötchen gegen ein fruchtiges Müsli ein. Und wer abends läuft, entscheidet sich immer häufiger für einen leckeren Salatteller mit Vollkornbrot und lässt das Bier im Kasten (Siehe auch Laufen, Abnehmen und Fettverbrennen).

Nach und nach werden Sie sich immer mehr für die Qualität Ihrer Ernährung interessieren, werden bewusster einkaufen und gezielter in Kantinen und Restaurants bestellen. Das Wiener Schnitzel werden Sie gegen eine Gemüsepfanne eintauschen, den mit Mayonnaise angemachten Fleischsalat gegen einen gemischten Salat mit Essig und Öl. Laufen macht definitiv schlank, durch Bewegung und durch eine veränderte Einstellung zur Ernährung.


Laufen ist gesund und lässt Sie länger leben!

Ich kenne keine gesündere Maßnahme als Laufen! Das Fett schmilzt, die Muskeln wachsen. Sie werden schlanker, die Figur athletischer. Der Stoffwechsel wird angeregt, die Zuckerverwertung verbessert sich und die Cholesterinwerte sinken. Auch Ihr Ruhepuls sinkt, das Lungenvolumen wird größer, der Atem tiefer. Bereits durch 40 Minuten Laufen tanken Sie die zehnfache Menge Sauerstoff im Vergleich zu Ihren nichtlaufenden Freunden. Ihre Organe und das Gehirn werden besser durchblutet, Körpergifte ausgeschieden. Das Immunsystem wird gestärkt, die Infektionsgefahr verringert. Laufen fördert den Schlaf, Schlafstörungen werden weniger oder verschwinden ganz, Sie schlafen tiefer und länger. Mit Laufen beugen Sie Arthrose und Rückenbeschwerden vor. Und warum? Weil der Mensch von Natur aus ein Lauftier ist. Leben Sie natürlich, laufen Sie los, wecken Sie das Lauftier in sich!


Laufen macht gute Laune

Gerade langsames Laufen, das Laufen im Sauerstoffüberschuss, fördert die Produktion von Serotonin (Siehe auch SSL - Der Super Sauerstofflauf). Dieses Hormon beeinflusst unsere Stimmung, macht gute Laune, verjagt alle negativen Gedanken. Das Mehr an Tageslicht, das man durchs Laufen tankt, hilft ebenfalls, das Gute-Laune-Hormon im Körper aufzubauen. Der verbesserte Vitamin D-Spiegel trägt ein Übriges zur guten Stimmung bei.

Und wenn Sie es sogar schaffen, über 90 Minuten und mehr zu laufen, dann machen Sie vielleicht auch Bekanntschaft mit den Endorphinen. Das sind körpereigene Botenstoffe, die für ein »Runner’s High«, ein Gefühl überschäumenden Glückes sorgen. Man ist mit sich und der Welt im Reinen, empfindet eine Leichtigkeit, mit der man immer weiter laufen könnte.

All dies sind Gründe, warum sich jeder Läufer – und ich meine hier wirklich jeden – nach dem Laufen besser fühlt als vorher. Denken Sie daran, wenn Sie das nächste Mal mit dem inneren Schweinehund kämpfen.


Laufen schafft neue Freunde

Läufer lernen Läufer kennen. Wussten Sie, dass es 19 Millionen Läufer gibt, von denen sechs Millionen mehrfach die Woche laufen? Das Marktforschungsinstitut Allensbach hat dies 2006 herausgefunden. Wussten Sie, dass über 100.000 Deutsche, Männer wie Frauen, jährlich mindestens einen Marathon laufen? Wussten Sie, dass es allein in Deutschland mehr als 4.000 Volksläufe gibt und über 3.000 Lauftreffs und immer mehr Laufcampus Laufkurse? Jetzt wissen Sie es!

Laufen ist gesellig. Laufen Sie mit Nachbarn, Freunden, Kollegen oder Kunden. Laufen ist ein Familiensport. Bei Volksläufen gibt es neben den Hauptläufen auch „Bambini-Läufe“ für die Kleinsten und Hobbyläufe für Einsteiger. Nichtlaufende Familienangehörige werden als jubelnde Zuschauer am Streckenrand gerne gesehen.
Auch Firmenläufe erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Deutschlands größter Firmenlauf in Frankfurt lockt jährlich über 70.000 Läuferinnen und Läufer an den Start, die sich über 5,6 Kilometer messen. 5600 Meter, auch Sie schaffen das locker. Wenn noch nicht jetzt, dann sicher schon bald.


Laufen macht erfolgreich - privat und im Beruf!

Laufen macht selbstbewusst. Nach dem Laufen wissen Sie, dass Sie etwas geschafft haben. Und es gibt kaum etwas Schöneres als die Dusche danach! Sie wissen, dass Sie etwas geleistet, Muskeln und Geist aktiviert haben. Ihr Körper verändert sich, wird sportlicher und Ihr Auftreten selbstsicherer.

Wer läuft, sieht nicht nur besser aus, sondern ist gelassener, seltener gereizt und kreativer. Die bessere Durchblutung sorgt für ein leistungsfähigeres Gehirn. Die Wirtschaft hat das längst entdeckt und schickt ihre Manager zum Laufen in die Parks. Diese Unternehmen haben verstanden, dass fittere Manager auch die klügeren Köpfe haben. Morgenläufer sind beim Frühstück ganz andere Menschen! Morgenläufer sind ihren Berufskollegen weit überlegen. Wer morgens vor der Arbeit läuft, ist schon fit, wenn die Kollegen noch müde in ihren Kaffeetassen rühren. Marathonlaufen ist in vielen Chefetagen längst zur Selbstverständlichkeit geworden.

Und zu guter Letzt: Läufer haben mehr Lust auf Sex, denn Laufen lässt den Testosteronspiegel steigen. Sex macht müde, weshalb Läufer auch besser schlafen.


Und nun?

Jetzt bleibt Ihnen doch nichts anderes übrig als mit dem Laufen sofort (wieder) anzufangen oder Ihr Lauftraining neu zu beleben! Die größte Motivation dafür erfahren Sie wöchtenlich in einem der zahlreichen Laufcampus Laufkurse. Oder, wenn Sie lieber alleine trainieren, dann finden Sie hier - für die Eigenmotivation - die erfolgreichen Laufcampus Standardtrainingpläne für Anfänger, 10 Kilometer, Halbmarathon, Marathon und die Zwischensaison.