Swipe to the left

Laufen statt Saufen - Immer mehr Läufer zieht es nach Mallorca

Laufen statt Saufen - Immer mehr Läufer zieht es nach Mallorca
von vor 10 Monaten 5037 mal angesehen Keine Kommentare

Die einen nennen sie das 17. Bundesland. In meiner Heimat spricht man liebevoll annektierend vom südlichsten Veedel von Kölle (Stadtviertel von Köln). Sie wissen es längst, meine Rede ist von Mallorca, der größten Baleareninsel. Und diese beliebte Urlaubsregion ist weit mehr als nur ein Ziel für Feierbiester. Die Sonneninsel ist längst auch die Insel der Radfahrer, Wanderer und Läufer. Lesen Sie hier wo man auf Mallorca am besten Laufen kann.

„Bäh“ werden jetzt die einen sagen, die die Anfänge des Privatfernsehens intensiv ausgelebt haben und die Insel vor allem mit Ballermann-Reportagen, Sangria und Saufgelage verbinden. „Juchhuh“ sagen die anderen, die heute begeisterte Wanderer oder Radfahrer sind und zum Beispiel wissen, dass das Tramuntana Gebirge zum Unesco Welterbe zählt. Und das mit Recht.


Die besten Lauftipps für Mallorca

Zunächst kamen die Radfahrer

Spätestens zur Mandelblüte gibt es heutzutage für die Radfahrer kein Halten mehr. Dann packen sie ihre Räder ins Handgebäck und ab geht es nach Mallorca. Waren es Anfang der sechziger Jahre nur ein paar hundert, so kommen jetzt jährlich etwa 200.000 Radsportler auf die Insel, Tendenz auf hohem Niveau gleichbleibend. Die Sonne, das gut ausgebaute Wegenetz und die traumhaften Serpentinen in der Serra de Tramunta, bieten ideale Bedingungen für einen perfekten Start in die Saison, weshalb gerade im Frühjahr die Radfahrer das Straßenbild dominieren. Darunter auch immer mehr Triathleten, womit ich den Bogen zu den anderen Spezialisten unter den Ausdauersportlern schlage: uns Läufern.

Nur zwei Flugstunden von Deutschland entfernt, erwartet uns Läufer auf Mallorca eine andere Welt mit mehr als 300 Sonnentagen pro Jahr, abwechslungsreichen Strecken in mediterraner Landschaft und viele erstklassige Laufveranstaltungen. Doch aufgepasst: wer sich hier messen will, findet sehr ernstzunehmende Mitstreiter um Platzierungen und Zeiten. Denn der Spanier – an dieser Stelle die Auflösung: Mallorca gehört nicht zu Deutschland - liebt den Laufsport und trainiert gewissenhaft. Aber natürlich sind nicht alle Teilnehmer aufs Siegen aus. Auch Genussläufer, Altersklassenläufer und Laufanfänger starten das ganze Jahr über bei den zahlreichen Volksläufen auf Mallorca. Doch welche davon kennen Sie?


Testen Sie Ihr Laufwissen zu Mallorca

  • Wussten Sie, dass es jährlich über 130 Laufveranstaltungen auf den Balearen gibt? Neben Mallorca zählen auch Ibiza, Menorca und Formentera zur Inselgruppe und wirklich überall gibt es tolle Laufevents (darunter allein vier Silvesterläufe).
  • Wussten Sie, dass es auf den Balearen sechs jährlich stattfindende Marathonveranstaltungen gibt? Den Palma de Mallorca Marathon kennen bereits viele Laufbegeisterte, zieht er doch jährlich gut 10.000 Läuferinnen und Läufer an den Start. Aber den 261WM Frauenmarathon in Palma oder die beiden Trailmarathons K42 Marathon in Calvià oder den Artà Bergmarathon, ebenfalls auf Mallorca kennen nur die wenigsten Festlandeuropäer. Und dann gibt es auf den Schwesterinseln Menorca und Ibiza jeweils auch noch einen Trailmarathon.
  • Wussten Sie, dass der längste Lauf Mallorcas über 107,5 Kilometer und 4.500 Höhenmeter von Andratx (hier hat Topmodell Claudia Schiffer ihre Villa) bis nach Pollença führt (hier hat Peter Maffay seinen Bauernhof Ca'n Sureda).
  • Oder wussten Sie, dass es mindestens zehn Halbmarathons auf Mallorca gibt, zwanzig Bergläufe und unzählige 10-Kilometerläufe? Und bei manchen sind sogar Nordic Walker herzlich eingeladen.



Aber auch ohne die Teilnahme an Wettkämpfe sind die Balearen-Inseln für Läufer ein Hit. Immer mehr reisen zum Lauftraining nach Mallorca.


Die schönsten Laufstrecken auf Mallorca

Ich bin seit Jahren mehrfach im Jahr auf Mallorca und entdecke immer noch neue Routen, denn die Insel ist so vielfältig. Dennoch möchte ich Ihnen ein paar besonders schöne Laufstrecken ans Herz zu legen.

Durch das Inselinnere führt wie eingangs angesprochen ein gut ausgebautes Radstraßennetz, das auch Läufer für sich nutzen können. Feld- und Forstwege verbinden die Dörfer miteinander und laufend kann man sich dadurch wunderbar die bezaubernden Landschaften, die mallorquinische Kultur und Gastlichkeit erschließen.

Attraktiv für Läufer ist auch der neu eröffnete Rad- und Wanderweg zwischen Manacor und Artà, ein 28,6 Kilometer langer, autofreier grüner Korridor, der an Feldern und Wiesen, Schafherden, Orangen- und Feigenbäumen vorbei führt.

Wer gerne am Meer entlang joggt, ohne im Sand zu laufen, kann den rund 25 Kilometer langen Radweg von Santa Ponsa bis Arenal ausprobieren. Besonders schön ist der Streckenabschnitt zwischen dem Yachthafen Palma und Can Pastilla, der größtenteils über eine Meerespromenade führt.

Cala Millor besitzt ebenfalls eine hübsche Promenade, die circa 6 km lang ist. Und in der Bucht von Port d’Alcudia läuft man Richtung Can Picafort direkt am Strand entlang, über befestigte Wege und teils unter schattigen Baumkronen. Rund um Can Picafort kennen sich meine Trainer übrigens bestens aus, denn hier veranstalten wir unsere Laufcampus Runningcamps.

Die Punta de N'Amer südlich von Cala Millor eignet sich mit ihren schmalen Wegen und verwurzelten Pfaden für abwechslungsreiche Läufe und fürs Cross-Training (Länge circa 6,5 km). Das Naturschutzgebiet mit einer alten Burg liegt auf einer ausgestreckten Halbinsel, man hat einen tollen Blick aufs Meer und die Bucht von Cala Millor. Die Straße zum Kastell ist relativ eben und wird zum Schluss etwas steiler. Für die Pfade sollte man gute Trailschuhe haben.

Wer Höhenmeter in sein Training einbauen will, muss dafür nicht unbedingt in die Serra de Tramuntana. Auf der ganzen Insel findet man Steigungen, die den Puls in die Höhe treiben. Eine schöne Strecke führt parallel zur Landstraße von Paguera bis Es Capdella (rund 10 km, Höhenmeter 120 Meter).

Für unsere Trailrunningcamps verlassen meine Trainer mehrfach Can Picafort und fahren zunächst mit dem Bus mal ins Tramuntana-Gebirge, mal in die Serra de Llevant oder auf die Halbinsel La Victòria. Hier erlebt man die schönsten Trails der Insel, mit den atemberaubendsten Anstiegen und traumhaften Ausblicken.

Und wer auch im Urlaub nicht auf Bahntraining verzichten möchte, der findet in Calvià mit der Pista de Atletismo de Calvià eine sehr moderne Sportanlage mit Stadion, die gegen kleines Geld auch von Tagesgästen genutzt werden darf.


Packliste für den Mallorca Laufurlaub

Auch auf Mallorca gibt es wechselnden Witterungsbedingungen und verschiedene Laufterrains. Daher sollten Sie beim Taschepacken einiges bedenken:

  • Laufschuhe: Nehmen Sie mindestens zwei Paar Laufschuhe mit. Ein Paar für flache Asphaltstrecken und ein Paar, mit dem Sie sich auch auf losem und steinigem Untergrund wohl fühlen.
  • Sportbekleidung: Auch auf einer Sonneninsel kann es mal regnen. Wer eine Regenjacke einpackt, ist gut vorbereitet. Ansonsten gilt das bekannte Zwiebelprinzip, aber lange Laufhosen nehme ich nach Mallorca keine mit.
  • Trinkbehälter: Wer Trainingsläufe über 2 Stunden und länger plant, der sollte einen Gurt mit Trinkfläschchen oder einen Trinkrucksack mitführen.
  • Sonnenschutz: Auch in den bei Mallorca Läufern sehr beliebten Frühjahrs- und Herbstmonaten scheint die Sonne sehr kräftig. Sonnencreme, Schirmkappe und Sportsonnenbrille gehören daher ganzjährig zur Pflichtausrüstung.
  • Wilde Tiere: Im Frühjahr machen manchen Touristen die feinen Haare der Prozessionsspinnerraupen zu schaffen. Gerade Allergiker sollten hier Vorsorge treffen. Und im Herbst kann bei feuchter Witterung in der Dämmerung ein Insektenschutzmittel gegen Stechmücken helfen.

Jetzt wissen Sie was Sie spezielles Einpacken sollten, daher komme ich zu guter Letzt nochmal auf das Thema Wettkämpfe zu sprechen und präsentiere Ihnen meine Lieblingsläufe auf meiner Lieblingsinsel.


Lust mit mir auf Mallorca zu laufen? Dann klicke hier: Laufcamps Mallorca


Die 8 schönsten Laufevents auf Mallorca

Wie gesagt, auf den Balearen finden jährlich weit über 100 Laufevents statt, dennoch habe ich versucht einige Rosinen für Sie heraus zu picken. Und vielleicht treffen wir uns schon bald mal am Start, passen Sie dafür einfach auf mein grünes Team Laufcampus-Shirt auf und sprechen Sie mich bitte an. Ein Selfie für Facebook geht immer.


Januar: Cursa Popular Sa Llego, Sa Pobla

Der flache Lauf über 7.870 Meter ist traditionell der erste Wettkampf des Jahres auf Mallorca und ist für die Mallorquiner ein absolutes Muss. Daher ist er der Volkslauf mit fast 2000 Läufern das Laufevent mit der größten Beteiligung einheimischer Läufer.


März: K42 Adventure Marathon, Calvià

Der K42 und K21 Mallorca Adventure Marathon finden in der Gemeinde Calviá statt, wobei der Start im Naturpark an der Villa d'es Galatzó und das Ziel am Strand von Peguera ist. Auf der Strecke gilt es zwei Gipfel zu erklimmen, den Galatzó (1.027m) und den S'Esclop (927m).


März: Palma City Halbmarathon, Palma

Die Wettbewerbe des Mitja Marató de Ciutat de Palma bieten sich für persönliche Bestzeiten an, da die Streckenführung entlang des Hafens von Palma sehr flach ist. Start und Zielbereich des Halbmarathons und 10-Kilometerlaufs liegen direkt gegenüber der Kathedrale von Palma. Stimmungsmusik, Massagebänke und Unterhaltung für die Kinder runden das Programm ab.


April: Es Fangar, Son Macia

Die 10 Kilometer Solidaris Es Fangar sind mit jährlich 300 bis 400 Teilnehmern ein kleiner aber sehr gut organisierter Lauf in Son Macia, das liegt zwischen Felanitx und Manacor. Die Strecke ist recht hügelig und für Trail- und Crossfans ein Genuss.


Mai: Cami de Cavalls (Menorca)

Bei diesem tollen Lauf umrunden sie Menorca auf seinen schönsten Trails. Auch Teilabschnitte sind möglich, Sie können zwischen 32, 55, 85, 100 und den kompletten 185 Kilometern wählen. Dieser Rundweg wurde schon im 14. Jahrhundert genutzt, um Menorcas Küsten zu schützen.


Oktober: PMM Palma de Mallorca Marathon, Palma

Der PMM Palma de Mallorca Marathon ist das mit Abstand größte Laufevent auf den Balearen, mit jährlich steigender Teilnehmerzahl. Hier kann man neben der Marathondistanz auch Halbmarathon und 10 Kilometer laufen. Das Rennen startet vor der mächtigen Kathedrale von Palma und führt immer am Meer entlang bis zum Hafen von Porto Pi und wieder zurück. Kurz vor der Kathedrale biegen die Halbmarathon- und Marathonläufer in die Innenstadt von Palma ab und laufen vorbei an den Ramblas, Palmas Nobeleinkaufsstraße, dem Jaime III, dem Paseo Mallorca, der Einkaufsmeile San Miguel und weitere Teile der schönen Altstadt.


Oktober: Marató Muntanyse d’Artà, Bergmarathon in Artà

Dieser Bergmarathon findet alljährlich in Artà Gebirge statt. Die Streckenführung ist wunderschön, aber auch technisch sehr anspruchsvoll. Treckingstöcke sind hier erlaubt und Trailschuhe Pflichtausrüstung. Start und Ziel des Rundkurses ist der malerische Ort Artà dessen Cafés und schöne Geschäfte ganzjährig zum Bummeln einladen.


Dezember: Cursa de s´E, Binisalem oder Alaró oder Lloseta

Der Cursa de s’E ist ein Volkslauf über 16,5 Kilometer mit großer Tradition. Jedes Jahr am 26. Dezember ändern sich der Start- und Zielort. So wird beispielsweise einmal in Binisalem gestartet, wobei die Route dann über Lloseta und Alaró wieder nach Binisalem zurück führt. In den dann folgenden Jahren sind dann abwechselnd Alaró oder Lloseta Start- und Zielpunkt.


(Dieser Artikel erschien erstmals bei manager-magazin.de unter der Überschrift "Die Insel der Läufer - Nächstes Jahr zum Sport nach Mallorca)


Weitere Mallorca-Tipps für Läufer als E-Book

Lesen Sie mehr über Laufen auf Mallorca im gleichnamigen E-Book von Jürgen Lucht und Andreas Butz "Laufen auf Mallorca".

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem E-Book "Die besten Tipps, die in keinem Laufbuch stehen".

Laufen auf Mallorca