Info: Laufkurs-Regeln

Laufcampus Laufkurs-Regeln

Regeln für das Miteinander bei Laufcampus Laufkursen

Laufcampus Laufkurse sind grundsätzlich kostenpflichtige und geschlossene Gruppentrainings. Es gelten hier die nachfolgenden Regeln:

  • Die Gesamtverantwortung für einen Laufcampus Laufkurs trägt immer ein Trainer mit gültiger Laufcampus Trainerlizenz. Dieser Trainer hat in der Laufcampus Akademie eine qualifizierte Ausbildung genossen, u. A. Ausbildungen in Trainingsplanung nach der Laufcampus-Methode und in der Gestaltung von Lauftreffs und Laufkursen.
  • Die Gruppenleiter – das Laufcampus Trainerteam – sind in der Regel 10 Minuten vor dem Start des Laufkurses am Treffpunkt und bleiben auch noch 10 Minuten nach dem Kurs für Fragen der Teilnehmer vor Ort.
  • Je nach Laufkurs wird in einer oder mehreren Leistungsgruppen gelaufen. Die Mitnahme von Hunden ist nicht erlaubt.
  • Alle Gruppenmitglieder achten aufeinander und helfen sich gegenseitig bei auftretenden Problemen.
  • Es obliegt dem Gruppenleiter, einzelne Mitglieder vorübergehend aus einer bestimmten Leistungsgruppe auszuschließen, wenn diese gesundheitlich angeschlagen wirken, zu schnell oder zu langsam sind und das für die Gruppe geplante Trainingsprogramm nicht einhalten können.
  • Grundsätzlich wird bei jedem Wetter gelaufen. Der Kursleiter hat das Recht, bei extremen Wetterverhältnissen den Laufkurs abzusagen.
  • Während des Laufkurses kann fotografiert werden. Die Teilnehmer sind grundsätzlich damit einverstanden, dass Bilder des Laufkurses vom Veranstalter für Werbezwecke veröffentlicht werden können.
  • Die Teilnahme erfolgt stets eigenverantwortlich, dies gilt für die Beurteilung der Wetterlage genauso wie für die Einschätzung der eigenen Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Nur bei vollständiger Gesundheit sollte gelaufen werden. Für Teilnehmer mit akuter Erkältung, grippalen Infekten oder schwerwiegenden Herzkreislauferkrankungen gilt ein Teilnahmeverbot.
  • Zum Abschluss eines Laufkurses findet stets ein kurzes moderiertes Dehnprogramm statt.
  • Die Gesamtdauer des Trainings inklusive Athletiktraining (Lockern vorher, Dehnen nachher) beträgt grundsätzlich 60 Minuten. Spätestens aber nach 65 Minuten sollte der Laufkurs beendet werden. Erfordern einzelne Trainingstage eine längere Dauer, dann wird dies zu Beginn des kompletten Laufkurses explizit angezeigt.
  • Bei Laufkursen wird teilweise auf öffentlichen Verkehrswegen gelaufen. Die Straßenverkehrsordnung ist dabei immer zu beachten.
  • An einem Laufkurs teilnehmen darf nur, wer vorher die Laufkursgebühr komplett gezahlt hat. Bei Ausfällen aus Gründen, die der Veranstalter nicht zu verantworten hat, zum Beispiel witterungsbedingte Ausfälle, gesundheitliche Gründe beim Teilnehmer oder die verspätete Anreise, besteht kein Anspruch auf Nachleistung oder Rückzahlung der Laufkursgebühr.
  • Weder Laufcampus noch die beim jeweiligen Laufkurs engagierten Laufcampus Trainer und Gruppenleiter haften für Unfälle oder Sportverletzungen. Alle Teilnehmer bestätigen die Kenntnisnahme der und ihr Einverständnis mit den Regeln für Laufcampus Laufkurse mit ihrer Unterschrift auf der Einverständniserklärung.

Stand 1. Januar 2017